Noaberschap Vechterweerd

Erstellt von Martijn Koetsier

Noaberschap ist ein Wort, das im Osten der Niederlande für niemandem einer Erklärung bedarf. Es geht darum, für die Menschen in der Nachbarschaft bereitzustehen. Ohne Fragen, ohne Bedingungen. Einfach weil man für einander da ist, wenn es nötig ist. So geht es auch bei Noaberschap Vechterweerd, einer engen Gemeinschaft beim Wehr zwischen Zwolle und Dalfsen.

WAS BIETET DIE NOABERSCHAP VECHTERWEERD?

Noaberschap Vechterweerd ist ein ideales Ziel für einen Tagesausflug im Vechtetal. Bei einer Radtour oder einer Wanderung gibt es mehr als genug zu sehen. Bei diversen besonderen Adressen sind Sie in dieser Umgebung willkommen zu einem guten Essen und einer komfortablen Übernachtung.

Vechterweerd
Vechterweerd

WANDERN UND RADFAHREN↵ 1. Wandern: eine Etappe des Fernwanderwegs ‘Vechtdalpad‘
Die Gesamtstrecke von über 80 Kilometer Länge ist für Manche vielleicht etwas zu hoch gegriffen, aber die Etappe von Zwolle nach Dalfsen ist mit einer Länge von 15 Kilometern für geübte Wanderer keine allzu große Herausforderung. Eine schöne Wanderung an der Vechte entlang, bei der die Vechterweerd einen idealen Zwischenstopp bietet.

Die Route ansehen

  1. Radfahren: Schlösserroute Dalfsen
    Die Umgebung von Dalfsen ist eine wunderbare Kombination von Natur und Geschichte. Bei dieser Radtour entdecken Sie die alten Landgüter, bewundern prächtige Schlösser und kommen auch noch vorbei an der Noaberschap Vechterweerd. Die Strecke ist etwas über 30 Kilometer lang.

Die Route ansehen

  1. Radfahren: Vechtetalroute
    Der ultimative, grenzüberschreitende Radwanderweg durch das Vechtetal, und mit seinen 245 Kilometern auch eine echte sportliche Herausforderung. Startpunkt ist die historische Hansestadt Zwolle und nach einer wunderschönen Tour durch das malerische Vechtetal endet die Strecke im deutschen Ort Darfeld. Natürlich können auch separate Etappen der Strecke gefahren werden. Von Zwolle aus ist die Vechterweerd dann schnell erreicht.

Die Route ansehen

GASTRONOMIE
Der Hof von Boerhoes ist der ideale Rastpunkt bei einer zünftigen Rad- oder Wandertour. Das Bed and Breakfast mit Minicamping hat nämlich auch einen stimmungsvollen Teegarten. Von Anfang April bis Anfang Oktober sind Gäste hier herzlich willkommen – für eine Tasse Kaffee oder Tee, aber auch für eine Scheibe ‚Krentenwegge‘ (Rosinenbrot) oder ein erfrischendes hausgemachtes Eis.

NATUR
In welche Richtung Sie auch blicken, von der Vechterweerd aus sehen Sie überall Natur. Von der Vechte, die Ihnen hier zu Füßen liegt bis an die ausgedehnten Wiesen die bis an den Horizont reichen. Kurzum: Die Natur hat hier allen Spielraum.

Ein Beispiel hierfür ist die Fischtreppe beim Wehr, die es den Fischen ermöglicht, vom ‚Zwartewater’ bei Zwolle flussaufwärts nach Dalfsen zu schwimmen. Auch Besucher haben alle Freiheit: Entdecken Sie auf dem Abenteuerpfad (struinpad) die Natur an den Ufern der Vechte.

Zumindest – wenn die freilaufenden Galloway-Rinder nichts dagegen haben. Sie halten durch Beweidung die Natur auf natürliche Weise im Gleichgewicht, was zu einem reichem Pflanzen- und Blumenleben führt.

ÜBERNACHTEN BEI NOABERSCHAP VECHTERWEERD
Wenn Sie mitten in der Vechterweerd übernachten möchten, dann sollten Sie ein Zimmer beim B&B (Bedde & Bruggien) von Boerhoes reservieren. Hier gibt es auch einen Minicampingplatz, mit 15 Stellplätzen für Zelte, Wohnwagen und Wohnmobile. Ist schon alles belegt? Dann gibt es noch andere Möglichkeiten in der Nähe:

Zwaluwhof
Zwaluwhof

MEHR ÜBER DIE NOABERSCHAP VECHTERWEERD
Die Vechterweerd ist vor allem wegen ihrer charakteristischen gleichnamigen Schleuse bekannt. Diese wurde im Jahre 1910 angelegt und nach einer gründlichen Restauration hat sie auch nun noch viele Jahre vor sich. Heutzutage kommt die Schleuse nur noch für die Freizeitschifffahrt in Aktion.

Früher war sie jedoch unentbehrlich für die Schifffahrt im Vechtetal. Der Fluss trocknete im Sommer zwischen Dalfsen und dem Zwartewater nämlich regelmäßig aus. Mit Hilfe des Wehrs und der Schleuse konnte der Wasserstand reguliert werden, so dass die Schiffe das ganze Jahr hindurch über die Vechte fahren konnten.

Lesen Sie mehr über die Vechterweerd in diesem interview met Antje Kingma.

Erstellt von Martijn Koetsier

Was halten Sie von den Informationen auf dieser Seite?

More stories