Laar: grenzenloses Vechtetal-Erlebnis

Wie eine Perlenschnur reihen sich 10 besondere Erlebnispunkte im niederländischen Vechtetal am Fluss entlang. Aber auf der anderen Seite der Grenze liegt noch ein 11. Highlight: das charmante deutsche Dörfchen Laar, das eine 900 Jahre alte Geschichte hat. Machen Sie vom Overijsseler Vechtetal aus einmal einen Sprung über die Grenze und lassen Sie sich von der Vielseitigkeit dieses Gebiets überraschen. Hier sorgen Natur, Kunst und Kultur mit einem unverwechselbaren Hauch Deutschland für ein etwas anderes Vechtetal-Erleben.

WAS BIETET LAAR?
Das Vechtetal endet natürlich nicht an der niederländisch-deutschen Grenze, die Quelle der Vechte liegt schließlich im deutschen Münsterland. Das Grenzdorf Laar ist klein, aber fein: hier kommt jeder auf seine Kosten. Erkunden Sie beispielsweise diesen Teil des deutschen Vechtetals bei einer Wanderung oder Radtour. Oder erleben Sie die wunderschöne Natur der Flusslandschaft bei einer Bootsfahrt mit der ‚Vechtezomp‘. Besuchen Sie die historische Mühle oder das Heimathaus. Oder entdecken Sie überraschende Kunst, die sich an den Flussufern harmonisch in die grüne Landschaft fügt.

WANDERN UND RADFAHREN
Für Radfahrer und Wanderer gibt es hier eine große Auswahl an attraktiven Möglichkeiten: Genau wie in den Niederlanden liegt hier ein ausgedehntes Wander- und Radwegenetz, das nach dem bekannten Knotenpunktsystem ausgeschildert ist. Laar ist hierin ein wichtiger Knotenpunkt, beispielsweise für den Vechtdal-Wanderpfad, die Vechtetalroute oder die Laarer Mühlenroute. Durch die deutliche Ausschilderung fällt es nicht schwer, eine der Themarouten zu wählen oder eine eigene Route zusammenzustellen. Geheimtipp: Mit der Kurbelfähre ‚Harm‘ können Sie die Vechte mit Hilfe Ihrer eigenen Muskelkraft auf originelle Weise überqueren.

1. Wandern: Laarer Runde
Entdecken Sie den malerischen Ort, der von Geschichte und Natur geprägt wird, bei einer 3,6 km langen Wanderung, die Sie an den schönsten Stellen vorbei führt. Die Wanderung beginnt am Wohnmobilstellplatz bei der historischen Mühle, wo auch das Heimathaus steht. Hier können Sie übrigens auch an Bord der ‚Vechtezomp’ gehen für eine unvergessliche Bootstour über den Fluss. Die Laarer Runde führt Sie zum Aussichtspunkt ‚Horizont‘, wo Sie einen wunderschönen Blick über die Grenzflussschleife der Vechte haben. Hier steht auch das besondere Kunstwerk ‚VechtNester‘. Danach geht es über die andere Seite des Ortes zurück zum Startpunkt.

2. Wandern: Fernwanderweg ‚Vechtdalpad‘
Laar ist ein idealer Startpunkt wenn Sie ein Stück des Fernwanderwegs Vechtdalpad laufen möchten. Sie haben hier sogar die Wahl aus zwei Ländern: In östlicher Richtung kommen Sie ins niederländische Gramsbergen, nach Westen ins deutsche Emlichheim.

3. Radfahren: Laarer Mühlenroute
Die Laarer Mühlenroute ist ein deutsch-niederländischer Radwanderweg von ca. 40 Kilometern. Nach dem Start bei der Mühle in Laar geht es vorbei an besonderen Fleckchen an beiden Seiten der Grenze: von De Haandrik bei Gramsbergen zum Arends-Hof in Eschbrügge und über Coevorden und das wunderschöne Naturgebiet Laarscher Bruch zurück zum Startpunkt in Laar. Die Route ansehen

4. Radfahren: Vechtetalroute
Dies können sich echte Fans des Vechtetals eigentlich nicht entgehen lassen: Fahren Sie eine oder mehrere Etappen der Vechtetalroute, die mit einer Gesamtlänge von 245 Kilometern beinah schon einen Radurlaub wert ist. Von Laar aus können Radfahrer auf einer der deutschen Etappen eine Kostprobe dieser sportlichen Herausforderung bekommen.

GASTRONOMIE
Wer sich nach deutschem Kaffee und Kuchen, Apfelschorle oder deutscher Hausmannskost sehnt, ist bei einem Ausflug nach Laar gut bedient. Im Ort und in der Umgebung gibt es diverse Möglichkeiten:

Heimathaus
Das Heimathaus hat ein integriertes Café, das an jedem vierten Sonntag im Monat geöffnet ist.

Landgasthof Heester Tenne
In diesem umgebauten Bauernhof gibt es etwas für jeden Geschmack und Hunger, vom kühlen Bier über Kaffee und Kuchen bis hin zur deftigen Mahlzeit.

Melkhuis Brinkmann
Lassen Sie sich während einer schönen Radtour hier im Garten nieder und genießen Sie bei einer Tasse Kaffee oder Tee selbstgebackenen Kuchen oder einen Schnittchenteller! Auch Eisbecher, verschiedene Milchshakes, Quark- oder Joghurtspeisen werden hier angeboten. Diese ‚Melkhuesken‘ sind typisch für die Grafschaft Bentheim. Die liebevoll gestalteten Häuschen werden von Landfrauen betrieben, die hier ihre Gäste mit leckeren Milchspezialitäten verwöhnen

Arends-Hof (arends-hof@web.de )
Vor allem Kinder werden begeistert sein von einem Zwischenstopp beim Arends-Hof, denn hier gibt es jede Menge zu entdecken und zu erleben! Der Kiosk bietet nicht nur Regionalprodukte und Selbstgemachtes an, sondern auch Kaffee und Kuchen, Eis und süße Leckereien.
Mehr gastronomische Möglichkeiten https://www.vvv-emlichheim.com/schlafen-schlemmen/gastronomie.html

NATUR
Die Natur in Laar und Umgebung ist geprägt von der Vechte mit ihren Flussschleifen und Retentionsgebieten. Naturfreunde können beim Aussichtspunkt ‚Horizont‘ zahlreiche Arten Wiesenvögel beobachten: Im Frühjahr nisten hier beispielsweise Stelzenläufer, Kiebitze und Austernfischer.

Wer den Fluss in vom Wasser aus erleben will, sollte sich eine Bootsfahrt mit der ‚Vechtezomp’ nicht entgehen lassen. Dieses historische Flachbodenboot wird mit stillen Elektromotoren angetrieben. Die Bootstour nach Gramsbergen in den Niederlanden führt Sie durch Gebiete, die sonst für Menschen nicht zugängig sind – ein unvergessliches Erlebnis! Die Vechtezomp liegt beim Bootshaus an der Mühle in Laar, wo Sie auch an Bord gehen können.

KUNST UND KULTUR
Die Turmwindmühle in Laar – auch Galerieholländer genannt – wurde in den Jahren 1806/1807 erbaut. Mitte des 20. Jahrhundert geriet sie in Verfall, aber nach einer gründlichen Restauration in den 80er Jahren ist sie heutzutage zum stolzen Wahrzeichen von Laar geworden. Bei der Mühle starten und kreuzen zahlreiche Rad- und Wanderstrecken, außerdem befindet sich hier ein beliebter Wohnmobilstellplatz.

In Laar fügen sich Natur und Kunst harmonisch zusammen. Beim Aussichtspunkt ‚Horizont‘ laden die organischen Sitzelemente ‚VechtNester‘ des Künstlers Roel Westerman zu einem Moment der Besinnung ein. Hier befindet sich auch ein Unterstand, in dessen Form die Flügel eines Brachvogels nachempfunden wurden. An einer anderen Stelle an der Vechte ist die Skulpturengruppe ‚Wortlos‘ zu sehen: meterhohe Figuren, die sich von beiden Ufern aus über das Wasser hin ansehen. Die Skulpturen gehören zur grenzüberschreitenden Ausstellung ‚Kunstwegen‘ (link), die sich durch das ganze Vechtetal hinzieht. Durch ihre filigrane Drahtkonstruktion scheinen diese Figuren mit der Landschaft zu verschmelzen – Natur und Kunst in perfekter Harmonie!

ÜBRNACHTEN
Möchten Sie am liebsten ein paar Tage in dieser schönen Umgebung verbringen? Bei VVV Emlichheim (https://www.vvv-emlichheim.com/schlafen-schlemmen.html ) finden Sie eine Übersicht der verschiedenen Unterkünfte, vom Hotel bis zum Campingplatz, von Privatzimmern bis zur Ferienwohnung.

EIN STÜCKCHEN GESCHICHTE
In den rund 900 Jahren seines Bestehens hat der Ort Laar viel erlebt. So stand hier früher eine Burg an der Vechte, von der jedoch heute nichts mehr zu sehen ist. Im 16. und 17. Jahrhundert überquerten hier Tausende von Handelsschiffen die Grenze zu den Niederlanden. Der Fährbetrieb über den Fluss war eine gute Einnahmequelle für den Ort. Die Tatsache dass hier eine der wenigen Stellen war, wo die Vechte überquert werden konnte, machte Laar zu einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt – und damit auch zu einem Zentrum für ein blühendes Schmugglergeschäft!

Was halten Sie von den Informationen auf dieser Seite?

More stories