Genießen Sie De Barones bei sich zu Hause

Erstellt von Erik Driessen

In der kommenden Weihnachtszeit könnte mehr Wild als je zuvor auf den Tischen rund um Dalfsen zu finden sein. Das Restaurant von De Barones wird an beiden Tagen geöffnet sein und ein köstliches 4-Gänge-Buffet servieren: eine perfekte und unbeschwerte Art, die Feiertage in einer kleinen Gesellschaft zu feiern, ohne in der Küche stehen zu müssen!

Fotograf: Robert Westera

Die dunklen Tage vor Weihnachten sind dieses Jahr im übertragenen Sinne noch dunkler. Dennoch freut sich der Unternehmer auf den Herbst. "Im Herbst suchen die Menschen wieder die Gemütlichkeit in den Häusern. Genießen Sie einen Drink vor dem Kamin. Genießen Sie eine Suppe oder einen Eintopf aus Vechtdal-Rindfleisch. Das sind auch echte Spitzenreiter bei unseren Mitbringseln. Manchmal, weil eine Person in der Familie es mag und es nun für sich selbst bestellt", sagt Koggel.

Erfolgreiches Konzept zum Mitnehmen

Vor mehr als einem Jahr hätte sie sich wahrscheinlich nicht vorstellen können, dass De Barones eine Adresse für Essen zum Mitnehmen werden würde. Doch das Coronavirus hat vielen Festen und Veranstaltungen im Jahr 2020 einen Strich durch die Rechnung gemacht, Hotelgäste haben im Frühjahr und nun auch im Herbst abgesagt. Auch die Zahl der Restaurantgäste ist deutlich geringer. "Nach jeder Pressekonferenz von Premierminister Rutte schmieden wir mit dem gesamten Team neue Pläne. So entstand die Idee des drive thru: Die Gäste holten ihre Bestellungen im Auto ab. Das war ein großer Erfolg. Dann merkt man auch, dass wir einen Goodwill-Faktor haben".

Jetzt, im Jahr 2021, setzen sie das Konzept der Abendessen zum Mitnehmen zu Weihnachten fort, weil sie verstehen, dass die Menschen auch Weihnachten gerne in einer gemütlichen Atmosphäre feiern. Deshalb haben sie ein kulinarisches 3- oder 4-Gänge-Menü zum Mitnehmen zusammengestellt. Alles, was Sie tun müssen, ist, es aufzuwärmen!

Barones suppe
Barones suppe

Baronin und Schriftstellerin

Und dies von der stattlichen Villa aus, in der De Barones untergebracht ist. In den 1930er Jahren: das Landhaus von Ernestine Amoene Sophie van Haersolte-Van Holthe tot Echten. Die angesehene Baronin schrieb Prosa und gewann einst den ersten P.C. Hooft-Preis. "Damals schaute sie von diesem Landhaus aus noch auf Schloss Rechteren. Mir gefällt der Gedanke, dass sie ihre Bücher unter diesem Gesichtspunkt geschrieben hat. Als wir vor acht Jahren in diesem Gebäude ein Restaurant eröffneten, wollten wir diese Geschichte in unserem Namen widerspiegeln", sagt Jolanda.

Verrückt nach dem Vechtetal

Zusammen mit ihrem Ehemann Marc und ihren Partnern Marco und Sacha de Vries leitete sie zuvor auch das Restaurant de Zeven Deugden. Sie sind beide verrückt nach dem Vechtetal. "Wir sind stolz auf diese Gegend und wollen unseren Gästen die schönen Orte zeigen. Als wir uns zum Beispiel dem Happen & Trappen-Arrangement anschlossen, wollten wir die Radroute unbedingt selbst planen. Auf diese Weise sieht man die Perlen, die man sonst nicht findet. Und davon gibt es eine ganze Menge. Das Vechtdal hat eigentlich alles: sandige Ebenen, Wälder, Schlösser und alle paar Kilometer wunderbare Orte, an denen man ein Getränk oder ein leckeres lokales Gericht genießen kann."

Regionale Produkte auf der Speisekarte

Auf der Speisekarte von De Barones stehen auch viele Produkte aus der eigenen Region. "Wir arbeiten zum Beispiel mit Ernie van der Kolk zusammen, von dem wir Erdbeeren und Spargel kaufen.

Baronesbier
Baronesbier

Bier von der Baronin

"Wie schön ist das?", fragt sie wenig später, nachdem sie aus einem anderen Zimmer zurückgekehrt ist. Sie hat eine braune Flasche mit einem Etikett von De Barones dabei. "Unser eigenes Bier, gebraut von der Vechtdal-Brauerei hier im Dorf. Ein blondes Bier, das sich leicht anfühlt, aber mit 8,5 Prozent doch recht kräftig ist. Ich liebe diese Art der Zusammenarbeit und gleichzeitig erhöht man den Erlebniswert für die Gäste. Natürlich haben wir eine große Biermarke im Angebot, aber viele Leute entscheiden sich für ein besonderes lokales Bier. Vor der Corona-Krise haben wir auch Ausflüge in die Brauerei organisiert, mit anschließender Bierverkostung und einem Kneipenquiz in De Barones".

Spaziergang durch das Gastgewerbe

Jolanda kann leicht weitere Beispiele für solche Kooperationen nennen. "Ein sehr schönes Arrangement ist die Kombination aus der Koesafari im Erve Vechtdal und einem anschließenden Drei-Gänge-Menü bei uns. Beliebt sind auch die Wanderungen zu den örtlichen Restaurants. Man startet und endet bei einem der Teilnehmer und genießt die Zwischenmahlzeiten auf dem Weg."

Spielzeit bei De Barones

Inzwischen ist die Spielsaison bei De Barones in vollem Gange. "Ich selbst mag besonders den Haseneintopf. Sie steht dieses Jahr definitiv wieder auf dem Speiseplan. Im De Barones genießen Sie die Gastfreundschaft und die köstlichen Gerichte. Wir freuen uns darauf, unsere Gäste wieder gesund in unserem Restaurant begrüßen zu können."

Erstellt von Erik Driessen

Was halten Sie von den Informationen auf dieser Seite?

More stories